Lady Marmalade

Irgendwie wird die Küche zur Zeit zu meinem Lieblingsort und so mutierte ich in der letzten Woche zu Lady Marmalade.

Die geschenkten Quitten habe ich zu Quitten-Zimt-Marmelade, Quittengelee und Apfel-Quittengelee verarbeitet. Ich könnte die gleiche Menge nochmal produzieren, aber mir sind die Gläser ausgegangen. *hmpf* Wer also ein Quittenrezept fernab der Gelierzuckerabteilung kennt, darf sich so frei fühlen und es mir mitteilen.

Eine Quitten- freie Marmelade habe ich auch gemacht: 5 Wochen lang habe ich meine zwei Brombeersammelstellen abgesucht und so 1 Kilo Beeren zusammen bekommen. Die wurden zu einer herrlich fruchtigen Marmelade… leider haben wir nur noch 2 große Gläser übrig. Auf warmen Toast mit Butter schmeckt die nämlich verboten gut.

Welche Marmeladensorten habt ihr bis jetzt so gezaubert?

Liebe Grüße

Steph

 

Quittenmarmelade

Vor einigen Tagen habe ich Quitten geerntet, die noch recht klein, aber unheimlich intensiv im Geruch waren. Da ich diese Früchte noch nie verarbeitet habe, war ich dementsprechend gespannt, was dabei herauskommen würde.

* 1000 Gramm Quitten (entflust und klein geschnitten)

* ein paar Spritzer Zitrone

* 2:1 Gelierzucker

Mit diesen wenigen Zutaten und einem Stabmixer kann man eine herrlich fruchtige Marmelade herstellen, die durch etwas Zimt (je nach Geschmack) noch das gewisse Etwas bekommt.

Das Glas im Vordergrund wanderte in die Kita und ist bereits leer. Die Bande braucht also Nachschub. Und ja, in einem der hinteren Gläser war schon ein kleiner Finger drin. *seufz*

Liebe Grüße

Steph

P.S. Ja, Papa, ein Glas ist auch für dich! 😉