BUGA 2011 in Koblenz

Das Motto der Bundesgartenschau in Koblenz lautet „2011 ist unser Sommer“.

Am Freitag habe ich darüber noch schmunzeln können, denn sooo doll war der Sommer 2011 ja nun wirklich nicht. Aber ich muss gestehen, dass ich Samstagabend da ganz anderer Meinung war. War es bei euch auch so heiß?

Nachdem der Start auf der BUGA recht schwer und nervenaufreibend war, haben wir uns erstmal eine 1,5 stündige Rheinfahrt gegönnt. Wunderschöne Landschaften, Burgen links und rechts und was noch besser war: Wind!!

Den Kaiser haben wir leider nur vom Rhein aus gesehen, weil wir um 16 Uhr einfach alle platt waren und uns nichts mehr zu ihm und seinem Deutschen-Eck gezogen hat.

Im Hintergrund könnt ihr die Festung sehen auf/ bei der die Hauptveranstaltung der BUGA zu sehen war. Leider war an dem Tag eine Musikveranstaltung vom SWR4 und leider hatten die nicht U2 geladen, sondern Michelle. Ihre Quäkstimme, die brennende Sonne und der fehlende Schatten haben uns ganz schnell wieder vertrieben. 🙁

Zur Festung sind wir mit der Seilbahn hochgefahren, die extra für die BUGA gebaut wurde. Am morgen musste man noch über eine Stunde auf die Fahrt warten…tja, als wir gegen 15 Uhr völlig entspannt von der Schifffahrt dort hin schlenderten, hat es keine 5 Minuten gedauert.

Meine Güte hat das geschaukelt als die Gondel die Station verlassen hat. Ich hoffe, ihr hattet auch so einen ereignisreichen Tag wie wir..

Liebe Grüße

Steph