Der Deckenwahnsinn (Woche 02)

Ich habe das Gefühl, dass die Begeisterung für die Decke schon am schwächeln ist. Dazu muss ich aber sagen, dass das Wetter meine Lust auf dicke Wolle etwas schmälert… bin im Moment eher im Garten oder in der Küche anzutreffen.

HäkeldeckeTrotzdem habe ich 12 weitere Zentimeter geschafft und somit schon eine beachtliche Länge von 27 cm erreicht. 😉 Noch zwei kleine Restestückchen und dann brauche ich Nachschub… Wollladen, ich komme! Ich bräuchte wohl ein Tuch für so laue Sommerabende wie heute. Und dafür brauche ich natürlich ordentlich Strickkram… und eine Anleitung für ein schickes Tuch… ich bin dann mal auf der Suche. 😉

Sonnige Grüße

Steph

massenhaft Bio

brunnenDer viele Regen hat für einen ordentlichen Anstiegt der Biomasse beim Rasen gesorgt… also eigentlich war es ja schon eher eine Wiese, in der der Jüngste bis zum Bauch verschwunden ist. *hüstel* aber schön anzusehen war es doch… und den Schmetterlingen und Insekten hat unser Biotop auch wunderbar gefallen. Leider fiel die Pracht der Sense zum Opfer.

 

schneeballWenn man auf der Terrasse vor der Hütte auf dem Hackklotz sitzt, dann kann man den Schneeball so gerade in dem Dach hervorblitzen sehen. Sieht in echt von viel klasserer aus, also auf dem ollen Foto… über und über mit diesen weißen Puscheln, die auch noch einen angenehmen Duft verströmen. Ein paar von den Blüten zieren jetzt als Strauch meinen Esszimmertisch. Sehr dekorativ!

 

SchnittlauchMeine Kräuterstrasse sowie mein Gemüsebeet ist eine einzige Katastrophe, denn wirklich fleißig war ich da noch nicht. Auch da herrscht Mutter Natur und produzierte in den letzten Wochen ordentlich Biomasse. Ein Teil davon wir in Pesto und Kräutersalz verwandelt. Wer einen Tipp für Unmengen an Oregano hat ( also, ich glaube, dass es sich dabei um Oregano handelt), der rennt bei mir offene Türen ein… Zitronenmelissenrezpte nehme ich auch dankend an!

 

StachelbeerenUnd die zwei Stachelbeersträucher hängen wieder voll! Diesmal muss ich einfach schneller sein, denn bei der letzten Ernte ist mir ein Beerendieb zuvor gekommen. Das passiert mir nicht noch einmal… Noch sind sie zu sauer, die Kinder haben probiert.

Heute geht es wieder in den Garten. Der untere Teil muss noch gemäht werden und das Schnittgut entsorgt werden. Morgen habe ich überraschend einen freien Tag und kann mich ausgiebigst um mein Gemüsebeet kümmern.

Wie läuft es bei euch gartentechnisch? Auch so spät dran wie ich?

Liebe Grüße

Steph

Lesemonat Mai

 

Maigret1. „Maigret verliert eine Verehrerin“ von Simenon

2. „Maigret und der geheimnisvolle Kapitän“ von Simenon

Diese beiden Maigrets sind meine Nr. 20 und Nr. 21. Das Ende der Reihe naht. 😉 Die Bücher stehen außerhalb der Bewertung, weil ich hier einfach nicht mehr neutral sein kann. Sagte ich schon, dass ich den Kommissar mag?

 

Haus der Erinnerung3. „Haus der Erinnerung“ von Barbara Wood

Als ich das Buch las, war ich wie gefangen. Ich musste einfach weiterlesen und das Ende erfahren. Es war also ziemlich klasse. Jetzt rückblickend frage ich mich, warum es so toll war und mir fällt nichts ein. Die Geschichte ist recht einfach gestrickt und das Ende absehbar, aber irgendwie schafft es die Autorin, dass man bei der Stange bleibt. Mystisch und romantisch, das scheint wohl die Mischung zu sein auf die es ankommt. Note 2

 

Teufel in Seide4. „Teufel in Seide“ von Gina Kaus

Das Buch wurde 1940 geschrieben und ist somit schon „etwas älter“. Kommischerwiese fesseln mich oft diese alten Schinken… Teufel in Seide ist mehr als wert aus der verstaubten Schublade zu holen! Die Charaktere sind wunderbar gezeichnet, sogar Nebenfiguren bekommen ein klares Gesicht verpasst, sodass sie dem Leser immer sofort wieder präsent sind, wenn sie die Bühne betreten. Note 1

Was gab es bei euch letzten Monat zu lesen?

Liebe Grüße

Steph