Lesemonat Mai

 

Maigret1. „Maigret verliert eine Verehrerin“ von Simenon

2. „Maigret und der geheimnisvolle Kapitän“ von Simenon

Diese beiden Maigrets sind meine Nr. 20 und Nr. 21. Das Ende der Reihe naht. 😉 Die Bücher stehen außerhalb der Bewertung, weil ich hier einfach nicht mehr neutral sein kann. Sagte ich schon, dass ich den Kommissar mag?

 

Haus der Erinnerung3. „Haus der Erinnerung“ von Barbara Wood

Als ich das Buch las, war ich wie gefangen. Ich musste einfach weiterlesen und das Ende erfahren. Es war also ziemlich klasse. Jetzt rückblickend frage ich mich, warum es so toll war und mir fällt nichts ein. Die Geschichte ist recht einfach gestrickt und das Ende absehbar, aber irgendwie schafft es die Autorin, dass man bei der Stange bleibt. Mystisch und romantisch, das scheint wohl die Mischung zu sein auf die es ankommt. Note 2

 

Teufel in Seide4. „Teufel in Seide“ von Gina Kaus

Das Buch wurde 1940 geschrieben und ist somit schon „etwas älter“. Kommischerwiese fesseln mich oft diese alten Schinken… Teufel in Seide ist mehr als wert aus der verstaubten Schublade zu holen! Die Charaktere sind wunderbar gezeichnet, sogar Nebenfiguren bekommen ein klares Gesicht verpasst, sodass sie dem Leser immer sofort wieder präsent sind, wenn sie die Bühne betreten. Note 1

Was gab es bei euch letzten Monat zu lesen?

Liebe Grüße

Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.