Weihnachtsbäckerei

5 Kinder im Alter zwischen 9 und 3 Jahre, fertiger Plätzchenteig, Verzierkram und Steph! Kann das gut gehen? Zwischenmenschlich ein voller Erfolg! 🙂 Die Kinder haben von 10 Uhr bis 18 Uhr wunderbar die Zeit rum gebracht…ohne Streit, Gemecker oder sonst was!

Ich hatte sogar die aberwitzige Idee, neue Socken anzustricken. Soweit bin ich gekommen:

Die Unterbrechung lag aber am Bügeln. Nee, nicht Wäsche, sondern Kunstwerke aus Bügelperlen. Und da der Frosch diverse Operationen benötigte, habe ich doch tatsächlich mein Strickzeug vergessen. 😉 Nach 4 Stunden mit Lego Star Wars, Drei ??? Kids, Bügelperlen, Spaghetti Bolognese, Coco der neugierige Affe,  Mandala, Playmo-Rittern und echten Rittern war es Zeit für die Weihnachtsbäckerei. *uff*

Zwischenzeitlich hätte ich mich an den Teufel gebunden, wenn er für eine Teilung meinerseits hätte sorgen können. Der Weg zwischen Plätzchen-Ausstech-Station und Plätzchen-Back-Station war nicht weit, aber oft kam es mir so vor. Deshalb sind von insgesamt 8 Blechen eins verkokelt dunkler geworden und die Honiglebkuchen schmecken nur, wenn man sie vorher in Tee einweicht eintunkt.

Egal, die Kinder hatten ihren Spaß! 🙂

Die Freundeskinder haben die gleiche Menge an Plätzchen mit nach Hause genommen (ich hoffe, es kam noch zu keinem Zahnverlust!) und haben sich sehr über die Loops gefreut. 🙂

Liebe Grüße

Steph

 

4 Gedanken zu „Weihnachtsbäckerei

  1. Das hast Du doch wunderbar gemeistert! Aber, wo sind die zwei Kinder geblieben, anfangs waren es doch 5? Übrigens ein Tipp zu den Lebkuchen. Die sind immer hart wenn sie frisch aus dem Ofen kommen, einfach zwei drei Tage mit einem halben Apfel in eine Dose legen, dann werden sie weich (alter Hausmütterchentipp).

    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Zwei Kinder waren nur geliehen und sind abens (Gott sei Dank) wieder abgeholt worden. 🙂
      Und danke für den Apfeltipp…habe ich sofort in die Tat umgesetzt.

      Liebe Grüße
      Steph

  2. *hysterisch lach* FÜNF Kinder für ACHT Stunden beschäftigen…… das ginge bei mir absolut nicht gut aus, Null Geduld, Null Einfühlungsvermögen, Null Motivation, Null Verständnis….
    Kekse backen mit meinen eigenen zwei ist leider schon nicht so der Brüller (was nur an mir liegt und an den o.g. Nullrunden), mir dann noch Fremdableger dazu zu holen… näääääääää, nicht einmal über meine Leiche!
    Hut ab! Mit jedem Blogeintrag steigst Du in meinen Augen immer näher auf Deinen Platz im göttlichen Olymp *Kotau mach*

    • Nicht erwähnt wurden die Stressflecken beim Rausgehen, auch nicht das Gebrummel nachdem ich einen Scherbenhaufen beseitigen musste. IMMER brauche ich das auch nicht…;)
      Aber die Aussicht vom Olymp ist natürlich schon verlockend. 🙂

      Liebe Grüße
      Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.