Mutzenmandeln am Aschermittwoch

Ich verspreche, dass ist das letzte Rezept für eine laaaaange Zeit… 😉 Aber diese Leckerei kann ich euch nicht vorenthalten, denn es war einfach zu köstlich.

 

MutzenmandelnRezept:

* 325 Gramm Mehl

* 1,5 TL Backpulver

* 2 Eier

* 1 Prise Salz

* 100 Gramm Butter

* 100 Gramm Zucker

* 1- 2 Liter Frittierfett

Aus den Zutaten (außer dem Fittierfett 😉 ) wird ein Knetteig gerührt. Kleine Kugeln formen und dann Portionsweise in 160 °C heißes Fett (ich habe mangels einer Fritteuse einen schnöden topf genommen) golbraun backen. Auf einem Küchenkrepp müssen die Mutzenmandeln kurz abgetupft werden um dann gleich heiß im Zucker, der in einer vorbereiteten Schüssel wartet, gewälzt zu werden.

Oberlecker! Das Rezept habe ich übrigens aus der „LandKind“, die ab letztem Monat meine Magazin-Entdeckung ist. Sogar meine beiden Großen lesen sie…und sind jetzt Experten rund ums Thema Wildschweine. 😉

Die Graupensuppe kommt übrigens auch aus der LandKind…

Liebe Grüße

Steph

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.