An apple a day…

Wir bekamen gestern aus heiterem Himmel eine ganze Tüte voller Fallobst geschenkt.

Sortiert, gewaschen, geschält und in den Topf geworfen ergeben einige von ihnen einen super leckern Apfelmus. Ich koche die Äpfel immer mit etwas Wasser zu einem Mus und dann lass ich meinen Rührstab tanzen, sodass sich wirklich gar keine Stückchen mehr im Brei befinden….die mag ich nämlich gar nicht gerne im Apfelmus. Ungesüßt wandert das Ganze dann ins Glas und kommt irgendwann heute Abend auf den Pfannkuchen. 🙂

Liebe Grüße

Steph

2 Gedanken zu „An apple a day…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.