33 – kleine Feierei

Nun schnapszahle ich heute also zum 3. Mal… fühlt sich komisch an, denn die 37 rückt unaufhaltsam näher, was meinen Vater sehr freut. 😉  Aber noch isses ja nicht so weit und ich darf noch eine Weile dem jugendlichen Wahnsinn frönen bis das Alter vollends zuschlägt. Doch erste Anzeichen des „weiser Werdens“ machen sich doch bemerkbar, denn wenn man auf meine Geschenke schaut, fällt eines auf:

Keine einzige Flasche mit Prozentigem. In den 20ern bekommt man ja nur Party- bzw. Wochenendzubehör. Ab 30 wird das schlagartig weniger…

Dafür liegen neben Grußkarten und DVDs (für den geruhsamen Abend mit dem Liebsten…man ist ja schließlich nicht mehr die Jüngste) auch ganz liebe selbstgemachte Dinge dabei, die mit ganz viel Stolz überreicht wurden.

 

 

 

Mein Töchterchen hat gewerkelt, was das Zeug hält. Der Jüngste hat mir ein Bild gemalt (auf dem liegen die Geschenke) und der Große hat mir sein Meisterwerk aus dem Kunstunterricht versprochen, was aber leider noch nicht fertig ist. Die DVD habe ich von meinem Mann bekommen. Das ist die Theateraufführung zum Buch „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer. Wer das Buch noch nicht kennt, sollte sich dieses und den Folgeband „Alle sieben Wellen“ unbedingt besorgen und umgehend verschlingen. 🙂

Das beste Geschenk zum Schluss! Von meiner Tochter:

„Weil du doch so gerne strickst, habe ich dir Wolle besorgt!

Ich habe die besten Kinder, den besten Mann und die beste Familie von Welt… Vielen lieben Dank euch allen. 🙂

Liebe Grüße

Steph

 

10 Gedanken zu „33 – kleine Feierei

  1. Liebe Steph,
    ich wünsche dir alles Gute! Die anderen Glückwünsche sind ja schon angekommen 🙂
    Bei der DVD wünsche ich dir viel Spaß! Ich war ja bereits 2x in der Theateraufführung und war restlos begeistert 🙂

    Liebe Grüße
    Klara

  2. Vielen Dank für die Glückwünsche! 🙂
    Bezgl. der Wolle: Ich war schon im Internet stöbern, aber bis jetzt habe ich noch nichts gefunden, was der Masse an Wolle gerecht wird. 😉

    Und das Kompliment mit der Kreativität kann ich gleich ans Töchterchen weitergeben. Das wird sie freuen! 🙂

  3. Ach herrje, da hab ich Deinen Geburtstag irgendwie verpennt. Mille scusi! Darf ich Dir auch noch im Nachhinein noch alles alles Liebe wünschen?
    Um das Geschenk von Deiner Tochter beneide ich Dich absolut! 🙂 So süüüüss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.