wieder gut machende 7 Sachen

Immer wieder Sonntags… 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Bei Frau Liebe kann jeder mitmachen…

Seit letztem Sonntag sammelt Anita von GrinseStern die 7-Sachen. Vielen Dank dafür!

Am heutigen Sonntag musste ich mein schlechtes Gewissen wieder befreien. Denn ich habe gestern wirklich einen blöden Boch geschossen, der bei den Kindern für ganz viele Tränen gesorgt hat. Aber schaut selbst…

 

Kleid1. Trotz des bedeckten Himmels habe ich mir ein Kleid angezogen. Hell und freundlich kann ich auch ihne Sonne…

 

Fingerhäkeln2. Als das morgendliche Gewitter über uns hinwegzog, saß ich häkelnd auf dem Boden (meine Decke sieht man unten rechts liegen). Meine Tochter gesellte sich dazu und häkelte mit den Fingern in kürzester Zeit eine Kette für sich und mich. Dazu demnächst vielleicht mehr…

 

Kuchenkrümel3. Gestern habe ich einen Zitronenkuchen gebacken, der eigentlich für ein Sommerfest gedacht war. Irgendwie habe ich es geschafft und die Uhrzeit durcheinander gebracht. So waren wir gestern also viel zu spät (alle schon weg). Ich versuchte die Stimmung auf der Rückbank zu heben, indem ich sagte, dass dann jetzt ja mehr Kuchen für uns bleiben würde. Die Stimmung war danach auf dem Tiefpunkt und nur ein Eis bei der Stammeisdiele konnte den Schmerz kurzfristig lindern.

Die Kinder haben heute morgen also die Reste des besagten Kuchens gefuttert und dabei eine ordentliche Kuchenkrümelstraße hinterlassen, die ich schnell zusammengefegt habe…Sie brauchten es nicht machen, denn die Kinder waren nämlich immer noch leicht böse auf mich und wiesen mich darauf hin, dass die Schuld erst abgegolten ist, wenn ich mein Versprechen von gestern einlöse. Oweia!

 

Hack und Reis 4. Fürs Mittagessen habe ich Hackfleisch angebraten, Paprika geschippelt und Reis abgemessen. War lecker!

 

Schwimmen5. Nach dem Essen habe ich die Schwimmtasche gepackt und habe meine Wiedergutmachung für den gestern verzapften Mist eingelöst. Die Kinder fanden es super und das Eis nach dem Schwimmvergnügen hat bei den Kindern endgültig die Enttäuschung über das verpasste Sommerfest gelöscht. Hoffe ich zumindest…

 

Käsebrot6. Wieder zu Hause haben ich mir ein Käsebrot gemacht, denn ich Sünder hatte ja kein Eis… und ja, ich esse immer erst den Rand, damit ich das weiche Innere besser genießen kann. Komischerweise mache ich das nur bei Käsebroten…

 

lesen7. Und gerade habe ich meinen letzten Maigret ausgelesen. Mit einem reinen Gewissen liest es sich wie Bolle. 😉

Wie habt ihr den Sonntag verlebt?

Liebe Grüße

Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.