Sonntagsfreuden

Seit dem ich denken kann, hadere ich mit meiner Haarpracht. Hänseleien in der Schule („Nisten Vögel bei dir?“), keine Chance auf Ordnung („in der Steckdose geschlafen? Höhöhö…“) , Friseurtrauma („Ich muss meinen Kamm aus Ihren Haaren schneiden!“)…nein, Naturlocken sind kein Segen, sondern ein Fluch. Meine Unwörter waren ganz lange „Volumen und Spannkraft“.

Jahrelang verschwinden meine Haare in einem Zopf… verschwinden aus meinem Sichtfeld. Sie sind mir egal! Locken können mich nicht locken…

Bis letzte Woche Mittwoch! Ich war beim Friseur! Wirklich und wahrhaftig! Habe mein Trauma überwunden, habe gesagt, was ich möchte und was ich nicht gebrauchen kann (dumme Sprüche über die Fülle meiner Haare) und was kam dabei heraus?

Ich bin einfach nur glücklich! Meine Freude… nicht nur sonntags…

Liebe Grüße

Steph

Weitere Sonntagsfreuden findet ihr bei kreativberg.

7 Gedanken zu „Sonntagsfreuden

  1. Liebe Steph,
    ich finde deine neue Frisur klasse! Habe das schon bei einem Foto neulich gedacht! Du schaust damit super aus!
    Und was würde ich nur für Locken geben… aber naja… wenn du meinst das Locken nicht immer ein Segen sind! 🙂
    Ich züchte ja gerade und habe gestern Abend komplimente bekommen für meine Haare…

    Liebe Grüße
    Klara

    • Ich danke dir für das Kompliment… eine Bekannte meinte, ich würde 10 Jahre jünger aussehen. “Gott, dann wäre ich ja erst 15 ” hat sie dann doch etwas verunsichert. 😉

      Du züchtest? Wie lang sind sie denn schon?

      Liebe Grüße
      Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.