So unendlich müde

Seit Tagen quäle ich mich durch die Stunden. Sehne mich nach meinem Bett, möchte mir die Decke über den Kopf ziehen und einfach nur schlafen. Schlafen, bis ich von alleine wach werde. Dann würde ich mich strecken, mir kurz die Augen reiben und denken: Tag, komm und zeig mir was du zu bieten hast!

LichtAber leider ist dem nicht so. Wenn ich schlafen könnte, klappt es nicht, weil sich das Gedankenkarussell so schnell bewegt. Dabei geht es nicht um wirklich wichtige Gedanken, sondern nur die Organistion des nächsten Tages wird hinsichtlich seiner Lückenlosigkeit geprüft. Angst, etwas nicht bedacht zu haben.  Kurskonzept für den morgigen Tag überdenken…Was ist, wenn es doch regnet… Haben wir für morgen eigentlich noch genügend Brot… Wenn nicht, was kann ich stattdessen in die Pausendosen füllen… Muss ich überhaupt Einkaufen gehen, und wenn ja, was brauche ich und an welcher Stelle baue ich den Einkauf strategisch am Besten ein… Passt das dann noch mit den Abholzeiten der Kinder… Wann ist nochmal der Elternsprechtag… Muss ich da überhaupt hin… Mist, ich habe die Wäsche in der Waschmaschine vergessen… und wann schlafe ich bitte endlich ein… schlafen.

 

2 Gedanken zu „So unendlich müde

  1. Liebe Steph,
    da könnte ich mich daneben legen, falls Du Gesellschaft brauchst.
    Reden ist nicht nötig, einfach nur…..schlafen. Mit dicker Decke und leichter Frischluftzufuhr.

    Müde Grüße mit kleinen Augen.
    Frau Lavendel

Schreibe einen Kommentar zu Steph Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.