Schlechte Laune

Es gibt so Tage, da steht man auf der Welt und fragt sich: Was mach ich hier überhaupt? Muss ich mir das wirklich alles geben?

SonnendröhnungAn solchen Tagen reicht mir mein Bett… und eine Wärmflasche. Ich brauche dann keinen Job, keinen Mann, keine Kinder und schon gar nicht den Haushalt. Ich brauche dann nur Ruhe, Erinnerungen an damals, als man noch frei und unbeschwert war und einen Teller voller Süßkram… und Brause, die einen ordentlich rülpsen lässt.

Es wäre schön, wenn ich das alles heute haben könnte, denn mit irritiertem Blick starre ich gerade meine Welt an. Was wollt ihr alle von mir? Könnt ihr mal kurz aufhören mit dem Herumgezerre. Mein Kopf braucht Auszeit vom Denken, Planen und Organisieren.

Was ich mir heute so sehr wünsche, wird morgen wie durch ein Wunder in Erfüllung gehen. Morgen wird mein Tag sein. Gähnende Leere im Kalender. Ich will gar nicht wissen, wie das passieren konnte. Es interessiert mich nicht! Wichtig ist nur, dass morgen exakt 5,5 Stunden zu meiner freien Verfügung stehen werden. In dieser Zeit sind keine dringenden Anforderungen an mich gestellt! Keine Telefonate, keine Mails, kein Mittagessen, was gekocht werden will, keine Chauffeurdienste, kein Nichts! Frei!

Falls ihr mich morgen suchen solltet, ihr wisst wo ich bin. Und klingeln ist zwecklos, ich werde nicht öffnen.

Liebe Grüße

Steph

P.S. Heute ist übrigens der Tag der Jogginghose. Kein Witz!!

5 Gedanken zu „Schlechte Laune

  1. Oh oh oh oh… das klingt sehr vertraut.
    So ging es mir in den letzten Jahren sehr sehr oft – im Sommer letzten Jahres war’s am Schlimmsten und ich dachte ich komme aus dem Loch nie wieder raus.
    Es geht vorbei – und hilfreich sind diese wenigen Stunden für sich alleine allemal.

    • Das Loch ist zur Zeit wirklich tief und kein Licht zu sehen. Ich habe heute vormittag 5 Stunden geschlafen und bin jetzt wieder so kaputt als hätte ich malocht ohne Ende. *seufz*

  2. Ich wünsche Dir morgen ganz wundervolle 5,5 Stunden nur mit dir alleine!
    Die hätte ich auch gern, aber leider beginnt die Klausurenphase gerade erst. Hier ist noch 2 Monate durchhalten angesagt.

    Liebste Grüße,
    Freja

Schreibe einen Kommentar zu Steph Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.