Mal eine Klamotte

Im Urlaub, damals im Sommer, der keiner war, habe ich zum ersten zweiten Mal einen Pullunder gestrickt. Der 1. war vor Hunderten von Jahren und war eine fürchterliche Katastrophe, denn ich hatte nicht nur die falsche Wolle ausgesucht (küken-flauschig-gelb *örks*), sondern auch überhaupt keine Ahnung von Passform.

Diesmal lief alles Besser. Böse Zungen schieben den Umstand auf die tolle Nordseeluft (die böse Zunge gehört dem Nordkind in mir 😉 ), aber ich denke, es lag an der Farbkombi, an der Wolle und an meiner Motivation. Ich wollte nämlich endlich mal was anderes als Socken produzieren!

Und so entstand mit viel Mühe und schöner Nordseeluft in der Nase dieser Pullunder für meinen Jüngsten, der jetzt nach 4 Monaten zu klein wird.*schnüff*

Technische Daten:

Wolle: Lana Grossa Cool Wool Baby

Muster: Anleitung aus sabrina special „Kinder – Maschen“

Nadel: Stärke 3,5

Größe: 86/ 92

Achja, ich bekomme gerade Sehnsucht nach solchen Aussichten:

Liebe Grüße

Steph

4 Gedanken zu „Mal eine Klamotte

    • Ja, die Locken sind schön…kommen ja auch von Muttern.;-) Zur Zeit trägt er sie noch länger…selbst das Töchterchen meint, dass er wie ein Mädchen aussieht…*hüstel*

  1. Tja das ist das schlimme an Kindersachen. Sie sehen für eine Weile echt süß darin aus und schwups sind sie schon wieder rausgewachsen. Zum Glück gibts bei uns ja nun Junior 2 der die Sachen ebenfalls gebrauchen kann da lohnt sich die Arbeit die drin steckt doppelt ;-).
    Liebe Grüße,
    Anja

  2. Ui, das ist schön, dass du noch einen 2. Junior in petto hast. So hat sich nicht nur die Arbeit doppelt gelohnt, sondern man kann sie auch noch doppelt genießen. 😉

    Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

    Grüße
    Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.