Kirschkernkissen

Meine beiden Großen haben vor Jaaahren mal jeweils ein Kirschkernkissen geschenkt bekommen. Die waren nun uppe wie man so schön sagt und da ich ja jetzt eine Nähmaschine habe… 🙂 Das olle Kissen aufgeschnitten, Füllung zur Seite gelegt und mit den Kindern in der „Alte Klamotten, mach was raus“- Kiste gewühlt und los ging es!

Töchterchen hat sich ein Herz gewünscht. Bitte sehr, wird sofort erledigt:

Der Große wollte ein Dreieck in rot mit was drauf. Knifflig, für mich zumindest. Das ist dabei herausgekommen:

Ich bin schon ein schlaues Kerlchen und fotografieren wie ein Fuchs. Ich habe nämlich strickte Anweisung gegeben, wie die Hand auf dem Kissen liegen soll. Nämlich genauso um das zu verdecken:

Ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass genau in dem Augenblick mein Mann Gerard Butler meine Küche betrat und Hunger hatte mich so unglaublich romantisch abgelenkt hat, dass ich mal kurz von meiner Arbeit aufblicken musste. Und zack bumm, war die Naht schief. Böser Gerard, ganz böser Gerard… *blinzel*

Liebe Grüße

Steph

 

6 Gedanken zu „Kirschkernkissen

    • Meine Tochter möchte ihren Freundinnen (gefühlte 168 Stück) alle mit Kirschkernkissen versorgen.*uff* Sie würde mir auch helfend die Stecknadeln ziehen…aha…

  1. Jetzt musste ich doch tatsächlich erst mal googlen wer Gerard Butler ist *gg* Aber jetzt verstehe ich warum die Naht schief ist 😉 Was treibt der sich beim Nähen auch einfach in Deiner Nähe rum!!
    Glücklicher Weise stört Kinder so etwas selten… (die schiefe Naht meine ich *gg*)
    TROTZDEM schön gewordene Kissen 🙂
    Und Deine Fotografierkünste sind einfach unschlagbar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.