Kampfstern Galactica

„Sie müssen nur stecken! Kein Kleber, keine Schere…ruck zuck haben Sie eine wunderschöne Weihnachtsdeko.“ An dieser Stelle möge man sich ein freundliches Verkäufergrinsen vorstellen.

So oder so ähnlich gelangte der Stern in meine Wohnung und fristete ein Jahr lang ein stilles, geruhsames Leben im Schrank. Denn letztes Jahr hatte ich definitiv keine Zeit für „Ruck zuck“! Und die Anleitung sagt auch nicht „ruck zuck“, sondern so nette Formulierungen wie „Falte 30 Module“. Gut, Weihnachten kommt wieder…Projekt Kampfstern Galactica wurde vertagt.

Ich habe ein Jahr Kraft gesammelt! 30 Module waren mit Hilfe der Kinderarbeit recht schnell erledigt. Aber dann ging es an die „nur Feststecken-Arbeit“ und das hat mich fast in den Wahnsinn getrieben.

Nach 1 Stunde hatte ich den Stern auf der einen Seite so:

Und von der anderen Seite so:

Wenn man die Spitzen zählt, muss man sich nicht wundern das noch 3 „Module“ auf dem Boden liegen. Deshalb nochmal ein Blick in die Anleitung:

Irgendwo zwischen Flügel D und E hat sich mein Hirn verknotet! Ich habe das dumme Ding also wieder bis zur Hälfte auseinander gebaut und von vorne angefangen. Und plötzlich: Der Stern ist fertig!

Ging doch ruck zuck…

Liebe Grüße

Steph

 

9 Gedanken zu „Kampfstern Galactica

  1. … ruck zuck – und wunderschön…
    Ja auch „Ruck Zuck“ ist ein weit gedehnter Begriff…

    Hast du aber wirklich sehr schön gemacht – und nun heißt es: dran bleiben… sonst ist das Gefühl des Könnens bald wieder weg!

  2. Also mir ist das auf den Bildern gar nicht aufgefallen das die Verteilung der Zacken unregelmäßig war. Meine Bewunderung, dass Ihr (Du?) es dann doch noch geschafft haben (hast). Ich scheitere alljährlich an diesen blöden Fröbelsternen, da hilft keine Anleitung ab einem bestimmten Punkt hängt es, dabei konnte ich es mal als ich noch im KiGa war;) Und Ruck-Zuck, das hört sich wie mein „mal schnell“ an- Synomym für „es wird dauern“. LG Ann

  3. Oh je, für sowas hab ich gar keine Geduld, vor allem wenn ruck zuck eben nicht ruck zuck ist. So ein Teil fliegt bei mir nämlich dann auch mal ruck zuck in die Ecke! Oder ich bitte meine bessere Hälfte dann das Dingens zu machen und darf mir dann entsprechende Kommentare anhören.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

  4. Ja, ich schliesse mich den Vorrednern an…. keine Geduld und tiefste Bewunderung… spätestens VOR dem erneuten Auseinanderbauen wäre das Ding bei mir in der Tonne gelandet 😀

  5. Ich danke euch für eure lieben Kommentare!

    @klara
    Nee, ich glaube, der nächste Kampfstern muss bis zum nächsten Jahr warte. 🙂

    @Ann
    Mir ist der fehlende Zacken nicht aufgefallen, aber meiner Tochter. *schäm*
    Sie wollte es aber so lassen, weil es ja üüüberhaupt nicht auffallen würde. 😉

    @Tanja und Blubie
    Dafür braucht es in der Anlaufphase enorm viel Zeit. Wenn ich mich dann aber mal rangesetzt habe, dann _muss_ ich das auch fertig machen. Ist eigentlich bei allem so…außer bei meinem Wäscheberg. 🙂

  6. Herzlichen Glückwunsch..mein Hirn war auch verknotet beim ersten falten…das video in meinem Beitrag is aber echt gut falls du als noch mehr machen willst 🙂 Ich kann gar nicht genug von Paiersternen bekommen. Schöner Blog übrigens 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.