Eröffnet: Gartenjahr 2013

Die letzten Tage waren wettertechnisch doch ein Traum, oder? Wir hatten wunderbare Sonne, ein laues Lüftchen und Zeit für den Garten und die Aussaat.

Im Paradies haben der große Sohn und ich das erste Beet für die Kartoffeln fertig gemacht. Nachdem im letzten Jahr die Ernte so fantastisch ausgefallen ist, hoffen wir für 2013 das Beste.

Kartoffeln

Folgen sollen noch Bohnen (ich gebe nicht auf!), Gurken, Zucchini und natürlich Salat. 🙂 Mit der Aussaat warte ich aber noch ein paar Tage, denn es soll ja wieder kalt werden. *hmpf*

Zu Hause haben meine Tochter und ich Töpfchen aus Zeitungspapier gerollt und mit Erde gefüllt. Darin keimen hoffentlich bald viele Kapuzinerkressepflänzchen, die ich an einem Spalier hochranken lassen möchte.

Männertreu und KapuzinerkresseIn der Glasschale haben wir winzige Männertreusamen ausgestreut und sie mit einer „Glasscheibe“ bedeckt…. stand so in der Aussaatbeschreibung. O-T von der Tochter: „Die Männer sind wirklich ganz schön empfindlich.“ Da sag ich jetzt mal nichts zu, sondern denke mir nur meinen Teil. 😉

Wie war euer Start ins Gartenjahr? Was wird es bei euch zu ernten geben…

Liebe Grüße

Steph

4 Gedanken zu „Eröffnet: Gartenjahr 2013

  1. Bei uns steht noch einiges in den Startlöchern… vorgezogen haben wir Tomaten, Zucchini, Chilis und noch Kohlpflanzen… Kartoffeln sind bereits gepflanzt… ansonsten noch nichts… aber Bohnen wird es auch bei uns noch geben… Möhren und Radieschen sowieso und die Kräuter sprießen auch schon richtig!

    Liebe Grüße Anny

    • Ich habe dieses Jahr gar nichts vorgezogen, weil ich irgendwie die Zeit verpasst habe. 🙁 Bei mir kommt es gleich ins Freilandbeet.
      Karotten hätte ich ja auch gerne aber die Wühlmäuse machen da nicht mit… bzw. sie wollen alle für sich haben… 😉

      Liebe Grüße
      Steph

  2. unser garten ist ein rumtob-abgammel-garten… da wird nur geerntet was die obstbäume gnädigerweise hergeben… und dieses jahr hoffen wir auf kirschen, denn die blieben letztes jahr komplett aus, da es während der blühzeit so derart geregnet hat, dass die bienen auf bestäuben verzichteten
    vorhin hab ich die ersten blüten entdeckt
    sonst wird es noch birnen, äpfel, brombeeren und ribiseln (johannisbeeren) geben… und ein paar wilderdbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.