7 Sachen

Sonntag, 7 Sachen, Frau Liebe!

1. Ja, ja, es sieht aus wie Hundefutter, ist es aber nicht. Es ist zur Zeit ein beliebtes Kinderfutter bei uns. 100 % Dinkel zum Knabbern oder schwimmend in Milch. Davon habe ich heute morgen eine Portion in Richtung Mund befördert…

 

2. Ungefähr 83 Äpfel gesechselt. Ich liebe dieses praktische Werkzeug! 🙂

 

3. Bei dem tollen Wetter mussten wir natürlich im Garten vorbei schauen. Ich habe das Schloß am Törchen geöffnet, nach dem Projekt gesehen und mir für morgen vorgenommen die Beete umzugraben.

 

4. Da unser Garten direkt an einen Wald grenzt, sind die Kinder und ich nochmal schnell in die Büsche. Es ist immer wieder spannend, was man alles entdecken kann! Dem Jüngsten musste ich des öfteren die Hand reichen damit auch er über reißende Wildwasser springen kann, ohne dass er von fiesen Krokodilen gefressen wird.

 

5. In den wilden Bächen gab es noch Eis, das selbstverständlich gerettet werden musste. Denn auch Krokodile mögen Eis.

 

6. Eis?! Das brachte uns auf eine Idee. Schnell die Kinder ins Auto und zurück in die Stadt gefahren…

 

7. Stellvertreter Bild! 🙂

Gab es bei euch heute auch schon das erste Eis des Jahres? Einen schönen Start in die neue Woche…

Liebe Grüße

Steph

 

10 Gedanken zu „7 Sachen

  1. Diese Art Frolic wird bei uns auch gerne gegessen 😉 Aber der Rest dieser Müslimarke kann man vergessen, finde ich… alles igittigitt!

    Wald hätte ich hier auch gerne mehr, aber unser Wald soll abgebaggert werden um ein Braunkohletagebau zu werden, und so lange er noch KEIN Tagebau ist
    ist es der Zeckenwald… mit 2 Zecken pro Person ist man noch ziemlich wenig befallen…

    Aber glücklicher Weise haben wir keine Krokodile, Mensch, bei Euch ist es ja gefährlich!! 🙂

    Eis hatten wir noch keines dieses Jahr- keines aus der Eisdiele. Nur selbstgemixtes 🙂

    • Den Rest mögen wir auch nicht so gerne… *örks*

      Ja, das Dilemma mit eure, Wald habe ich bei dir schon gelesen. Irgendwie fällt mir dazu auch nichts ein. Da prallen ökologische und ökonomische Gedanken aufeinander. 🙁

      Unser Wald hat es in sich…Riesen reißen dort Baumstämme aus dem Boden und lassen die armen Dinger dann auch noch als Stolperfallen einfach liegen. Zustände, sage ich dir! *ts*

      Ui, selbstgemachtes Eis klingt auch klasse! 🙂

  2. Fuer zum Draussen Eis essen ist es hier in Canada noch zu kalt, das muss das aus der Truhe herhalten. Riesen und Krokodile, oweia, da kann ich nur harmlose Bambis und Eichhoernchen gegensetzen ;o) Nu bin ich doch mal neugierig, was Du mit so vielen geteilten Aepfeln machst?
    LG,
    Sue

    • Ich muss beichten: Es waren nur 5 Äpfel, die ich gleich an den Nachwuchs verfüttert habe… aber es fühlte sich an wie 83 Äpfel. 😉

      Vielen Dank für deinen Besuch und liebe Grüße nach Canada
      Steph

Schreibe einen Kommentar zu Sandra ( Handarbeit-Zauber) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.