Nachwuchs

Und zwar Näh-Nachwuchs. Nein, eigentlich ist der Begriff nicht richtig, denn so wirklich habe ich mit dem Nähen ja noch nicht begonnen und leider ist es auch wieder etwas eingeschlafen. Also Vorbild für das Herzkind war ich diesbezüglich noch nicht in diesem Jahr.

Dennoch hat sie mich am Sonntag verblüfft als sie mit der Bitte kam Nadel und Faden haben zu wollen. Da hat das Kind tatsächlich in Eigenregie für ihre Barbie ein Kleid geschneidert… quasi auf den Leib. Wahnsinn, aber eigentlich hätte ich es kommen sehen müssen, denn…

Barbie im Kleidals das Herzkind noch im Bauch war, habe ich mich immer gewundert, weil sich viele Bewegungen wie wühlende Hände angefühlt haben. Und wir haben dann immer gescherzt, dass der Name des Kindes nur eine Bedeutung haben sollte: „Kann mit den Händen gut schaffen.“

Barbie im KleidIrgendwie wundere ich mich jetzt gar nicht mehr. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass das Herzkind mal einen kreativen Beruf erlernen wird. Und wenn nicht, dann wunder ich mich wieder. 😉

Liebe Grüße

Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.