Jahreskissen 2013

Ich habe vor einigen Tagen schon berichtet, dass ich das Handarbeitsprojekt von NähMa! klasse finde und mir nun wirklich den Kopf zerbrochen, wie ich es für mich umsetzen kann (vielen Dank an NähMa! für die großzügige Auslegung der Spielregeln 😉 ).

Folgendes ist bei meinen Überlegungen herausgekommen:

Es soll ein Kissen werden. Für jede Woche im Jahr 2013 steht ein Quadrat, das 5 x 5 cm haben soll. Zusammengenäht werden sie wie es auf der Skizze zu sehen ist. Die Fläche mit 2013 (die Zahl wird aufgestickt *hüstel*) soll einheitlich in Schwarz sein.

Nun zur Wolle…Wie angekündigt, habe ich mich mit meiner Lieblingswolle eingedeckt. 🙂 Für jede Jahreszeit eine Wolle.

Von oben nach unten:

* Frühling (grün, zarte lila und gelb Töne)

* Sommer (himmelblau)

* Herbst (kräftige Rottöne)

* Winter (eisige Farben)

Neben den Farben der jeweiligen Jahreszeit werden die einzelnen Quadrate meinen Alltag wiederspiegeln, indem ich ihnen ein Muster gebe.

Außergewöhnliche Woche: kraus rechts

Blöde Woche: nur linke Maschen

Gute Woche: nur rechte Maschen

Ich bin wirklich gespannt, was am Ende dabei herauskommen wird…

Liebe Grüße

Steph

11 Gedanken zu „Jahreskissen 2013

  1. Huhu!
    Hach das finde ich super!
    Übrigens, wegen der Spielregeln, ähm, ich bin aber nicht die Cheffin über die Wetter-Handarbeiten, nicht wahr!?
    Jede, wie sie mag und so weiter…;o)
    Ich finde die Umsetzungsidee wirklich super. Stimmung durch Muster darzustellen finde ich sehr spannend. Ich hab gestern beim Farben sortieren schon gemerkt, dass ich gar nicht genug Farben für Simmungen/Wetterlage habe, obwohl ich über ein ansehnliches Spektrum verfüge.
    Aber klär mich mal eben auf bitte, kraus recht kenne ich, wenn ich aber nur linke Maschen stricke oder nur rechte, dann gibt das doch wieder kraus rechts…? Hab ich da jetzt nen Denkfehler oder nur nicht verstanden ,was du meinst?
    So, jetzt geh ich mich wieder um meine eigenen Sachen kümmern. ;o)
    Bis bald
    Die NähMa!

    • Das mit dem Kissen ist genau die Art von Kreativität, die Du in Deinem Post von neulich beschrieben hast, nicht wahr NähMa! ? Aus einer guten Idee das Beste herausnehmen und selber umsetzen! Ich finds soo Klasse!!

    • 😀 Natürlich ist glatt rechts auch „nur linke Maschen“. Aber ich hefte an jedes Quadrat ein Zettelchen, wo die Woche vermerkt ist und ob ich das glatt rechts Gestrickte mit den linken Maschen oder den rechten Maschen nach vorne einnähen muss… äh, war das jetzt irgendwie verständlich? *grübel*

      Wenn nicht, frag nochmal. 😉

      Liebe Grüße
      Steph

      • Äh, ich glaub ja, oder doch nicht? Ich hab grad n Perlmuster in der Stimmung. *gg*
        Also, bei guter Stimmung glatte Seite nach vorn, bei schlechter Stimmung krause Seite nach vorne? Cool.
        Ich fürchte so manche Woche wäre bei mir ein einziges Knotengewirr.
        Ich find’s jedenfalls extrem gut, dass ich nicht alleine Wetter in Fäden spinne, äh, spanne.

        Und Maufi, genau so ist es. Eine Anregung finden und den Rest für sich selbst passend zurechtdenken. Das isses doch!
        LG
        Die NähMa!, die grade ein „Münster“ gehäkelt hat. Jaaaa, ich kann Sachen, was?

        • „Also, bei guter Stimmung glatte Seite nach vorn, bei schlechter Stimmung krause Seite nach vorne?“

          Genau richtig herausgelesen… deine Erklärung klingt viel schlüssiger. 🙂

  2. Prima Idee und ich bin gespannt auf deine einzelnen Berichte!
    Ich wüsste schon wie meine erste Woche wäre… Lochmuster! Für eine ganz bescheidene Woche – mit miesem Wetter, schlechter Laune und irgendwie kann es nun ja nur noch besser werden 🙂

    Liebe Grüße
    Anny

    • Lochmuster! Das wäre es ja noch… aber jetzt habe ich mich schon festgelegt. *hmpf*

      Und Kopf hoch: Nach Lochmuster folgt glatt rechts. 😉

      Liebe Grüße
      Steph

      P.S. Berichten werde ich wohl nur einmal im Monat. So ein kleines Quadrat macht nicht wirklich was her. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.