einmal Gips in Blau, bitte!

GipsarmDas Kamikazekind hat es geschafft! Nach zahlreichen blauen Flecken, Beulen, Schrammen und insgesamt 12 Stichen im Gesicht hat er seinen Kopf mal geschont und zur Abwechslung mal den Arm genommen… genauer gesagt die Speiche! Nun trägt der junge Mann einen Gips in Blau, seine Lieblingsfarbe… mit ein bißchen Stolz, wenn man ehrlich ist.

Grüße

Steph

13 Gedanken zu „einmal Gips in Blau, bitte!

  1. Oh nein DU arme! Deine armen Nerven… Wir hatten das hier vor ziemlich genau 3 Jahren ja mal mit einem Beinchen (Es gab Gips mit Rosa Bandage herum, zumindest später mal…), und ich weiß noch wie weh MIR das alles getan hat…
    Dem armen Kind natürlich auch gute Besserung, armes Kerlchen.
    Aber: Cooler blauer Gips:D Nur bitte nicht zu wiederholen… einmal blauer Gips reicht!

    Liebe Grüße
    Katha

    • Der Kleine hatte nur die Wahl: rot oder blau… das es die Dinger jetzt auch in Rosa gibt?! Oder wurde da nachgeholfen und ich habe es nur nicht richtig verstanden…. *grübel*

      Liebe Grüße
      Steph

      • Der Patenonkel der Tochter kennt eine Ärztin sehr gut, und die hat ihm eine knallpinke Bandage für sie mitgegeben. Das war dann kein Gips, sondern nur ein Verband für drüber, der aber genau so eng anlag und auch auf den ersten Blick aussah wie der Gips. Die Bandage hielt dann auch ohne irgendwelche Befestigungsclips, irgendwie wie Klett aneinander.
        Töchterlein war Glücklich 😉
        (Denn da tat das Beinchen ja kaum noch weh 😉 )

  2. Ach du meine Güte! Erstmal gute Besserung für das Kamikazekind und deine Nerven!!! Ich bin heilfroh, dass wir das noch nicht hatten…ich warte eigentlich schon drauf, wills aber unter keinen Umständen beschreien. Wie ist es denn passiert?

    Liebe mitfühlende Grüße,
    lindsch

    • Er ist bei einem Purzelbaum mit eingebauter Flugbahn und unglücklicher Landung passiert…
      Die Besserungswünsche werde ich ausrichten!

      Liebe Grüße
      Steph

    • Jepp, im Moment ist der Kleine ein ganz Großer in der Kita. So ein blauer Gips verschafft einem eine Menge Respekt… 😉
      Vielen Dank für die Besserungswünsche, ich werde sie ausrichten!

      Liebe Grüße
      Steph

  3. Ach herrje, na lieber Arm als Bein – oder? Bin mir nicht sicher, weil ich sowas nie hatte. Aber ich kann schon verstehen, dass man es cool findet! 😉 gute Besserung!

    • Der Kleine kommt mit dem Arm ganz gut zurecht… fürhlt sich fast gar nicht beeinträchtigt, da er die Finger noch nutzen kann. Nur Anziehen klappt nicht so gut, was dem faulen Herrn ganz gelegen kommt. 😉

      Vielen Dank für die Genesungswünsche…

      Liebe Grüße
      Steph

  4. Ja, das gehört dazu. In genau der gleichen Farbe war hier auch schon einer vergipst am Arm. „Da drin juckt`s! Da drin riecht`s! Da drin krabbelt`s!“ zum Beispiel. Oder trotz Gips wild Fahrrad fahren, Fußball spielen, klettern.
    Die Kamikazekinder machen das Leben spannend.
    Ich weiß nur nicht, ob das erstrebenswert ist oder eher nicht. Es hält auf jeden Fall auf Trab.
    Beste Zusammenwachsgrüße.

    • Kleine Zusammenfassung

      Tag 1 mit Gips: Kind vom Baum geklaubt, Kind vom Schrank gepflückt, Kind das Hüpfen vom Sofa verboten…

      Nee, so ein Gips interessiert nicht die Bohne. 😉

      Danke für die Wünsche!

      Liebe Grüße
      Steph

  5. oh je…. gute besserung und dass der gips schnell wieder ab ist

    …. irgendwie warte ich ja jeden tag darauf, dass es eine von unseren mal trifft, denn wie oft es da „knallt“, aber bisher war immer ein schutzengel eifrig am verhindern

    • Der Gips kam letzte Woche runter und alles ist wieder in Butter. Aktuell hat er ein Plaster am Ellenbogen (besagter Arm), eine Beule am Kopf und eine am Schienbein. Der Kerl macht mich echt fertig!

      Was zahlst du denn dem Schutzengel deiner Kinder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.