Das Nähfieber geht um

Ich weiß auch nicht, was das für eine Arbeitswut war. Heute hatte ich während einer Forscherstunde mit den Kleinsten eine Eingebung…aus heiterem Himmel, während wir unsere Forscheraugen trainiert haben…

Als ich zu Hause war, hatte ich eine halbe Stunde Zeit für den Zuschnitt, dann der nächste Termin und gerade habe ich alles zusammengetackert und ich bin zufrieden. Mein Plan ist aufgegangen und somit präsentiere ich mein Werk:


Der Zuschnitt erfolgte mit Hilfe eines altbewährten Kleidungsstückes und die Stoffe kramte ich aus meiner Kiste mit den aussortierten Klamotten.

Der Rock selbst war mal ein altes Hemd vom Schwager und das blaue Bündchen habe ich von einer ausrangierten Hose des Jüngsten. Weil das Bündchen etwas zu klein war, habe ich es mit einem Stück vom Hemdstoff verlängert.

Tragefotos werden selbstverständlich nachgereicht. 🙂

Nachtrag: Rock am Kind

Ich bin immer wieder gerührt wie sehr sich das Töchterchen über die selbstgemachten Dinge freut. Auch wenn ich noch keine Meisterin bin, aber eine Stammkundin habe ich schon. 😉

Liebe Grüße

Steph

7 Gedanken zu „Das Nähfieber geht um

  1. Wow, Ideen hast du! *ganz baff bin*

    Auf die Tragefotos bin ich sehr gespannt! Aber deine Tochter modelt ja gerne, da dürften die Fotos nicht lange auf sich warten lassen. 😉

    Grüßle
    Andrea

    • Stimmt, meine Tochter musste ich nicht lange bitten. 🙂

      Mir macht das Ausprobieren an der Maschine zur Zeit sehr viel Spaß…die „günstigen“ Stoffe machen mir das Ausprobieren auch sehr leicht. Es ist nicht soooo schlimm, wenn irgendetwas in die Hose geht….

      Liebe Grüße
      Steph

  2. Ha! Da also ist meine ganze Energie hin! 😉
    Klasse Idee mit den Hemden!
    Und der elfengleiche Schal ist super schön!

    Ich war aber heute auch fleissig und habe genäht, ausgestopft und gestrickt. Das Genähte war ein bezahlter Auftrag, der nach Wien geht… und das Gestrickte… keine Ahnung wann ich je die Motivation habe, das alles endlich zusammen zu nähen und fertig zu stellen – mittlerweile ist die angehäufte Fertigstellung bestimmt schon eine Zweitagesarbeit.

    • Ohja, Zusammennähen und Faden vernähen mag ich auch nicht wirklich. Bin auch eher der Typ „Passt schon“ und somit sehen die Nähte auch nicht wirklich hübsch aus. Aber bei Gestricktem ist es oft ja nicht soooo sichtbar, wenn man etwas pfuscht. *hüstel*

Schreibe einen Kommentar zu Martina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.